Über uns

Kategorien

SonstigeS

Plakatehierobenunpluggedohne webpage

 

HIER OBEN  – über den Dächern von Eppelheim – ist gerade eine  ganz neue

Konzertlokation entstanden!!

 

Wir bieten exklusive Wohnzimmerkonzerte unter freiem Himmel und das für nur maximal 30 Gäste.

 

Starten werden die Konzerte um 19:30 Uhr und enden aus Rücksichtnahme auf die Anwohner um etwa 21:30 Uhr.

 

Was passiert wenn es regnet?!

- in diesem Fall wird es einen zeitnahen Ersatztermin geben.

 

Ihr möchtet diese Konzertmöglichkeit nutzen oder als Gast vorbei schauen?

 

Dann schickt für mehr Infos bitte eine Mail an:    sandra@sound-originals.de

 

 

Kulturnacht2013

 

niklaus

Willkommen auf Evas Wohnzimmercouch

Sie hat es 2012 bis in die Live-Shows der Castingshow „The Voice of Germany“ geschafft. Die eigentliche Stärke von Eva Croissant liegt aber darin, einfach genau die Musik zu machen, die sie liebt: Mit ihrer Akustikgitarre und ihren selbst geschriebenen Texten, die mitten ins Herz gehen. Ein Porträt.

Die Bühne ist in rötlich-gedämpftes Licht getaucht. Ein Glockenspiel steht neben drei elektrischen Kerzen auf einem kleinen Holzhöckerchen, eine Ukulele hängt am Mikroständer, so als warte sie nur auf ihren großen Auftritt. Es herrscht ein bisschen Wohnzimmeratmosphäre bei Eva Croissant im Stadtgarten in Köln. Und das ist auch genau das, was die Künstlerin möchte: „Mir war sehr wichtig, nach ‘The Voice’ keinen radikalen Bruch zu haben und nur noch in Läden zu spielen, in die ich früher nicht reingekommen wäre“, so die 22-Jährige im Interview vor dem Aufritt. Gemeint ist die zweite Staffel der Castingshow „The Voice of Germany“, bei der Eva Croissant im vergangenen Jahr teilgenommen und in den Live-Shows ausgeschieden ist. Die Singer-Songwriterin aus Karlsruhe überraschte damals Jury und Publikum gleichermaßen, als sie, von Rea Garvey aufgefordert und als einzige Teilnehmerin der Castingshow, ihren eigenen Song „Dein Herz trägt Felsen“ anstimmen durfte und sich mit berührend-direkten Lyrics und einer glasklaren Stimme in die Herzen der Zuschauer sang.

Mit der Akustikgitarre in den „Fernsehzirkus“

Eva stach heraus bei „The Voice“. Weil sie eben nicht zu den zahlreichen, überzeugenden Cover-Sängern, die die Sendung hervorbringt, gehörte, sondern ihr eigenes Ding machte: „Es gibt ja immer so Kulturszenen, in denen Castingshows so ein richtiges No-Go sind“, fasst die Sängerin in Worte, auf was für unterschiedliche Reaktionen sie mit ihrer Teilnahme in der Sendung stieß. Sie schmunzelt: „Aber ich finde, man sollte sich selbst einfach keine Grenzen setzen. ‘The Voice’ war für mich einfach eine coole Möglichkeit, ein unglaublich großes Publikum zu erreichen. Diese Erfahrung allein hätte sich schon gelohnt, selbst wenn es bei diesem einen Auftritt geblieben wäre.“

Die wichtigste Lehre aber, die die Zeit bei der Castingshow ihr gebracht hat? „Ich habe gelernt, dass ich am besten bin, wenn ich genau das tue, was ich will.“ So erzählt sie zum Beispiel gerne die Geschichte, wie sie während der Produktion der Sendung zwei Wochen lang um ein spezielles Bühnenbild für ihre Performance von „Du oder ich“ der Band Mikroboy kämpfte: „Ich wollte unbedingt eine Parkbank und von der Decke rieselnde Herbstblätter auf der Bühne haben. Weil sich dieses Lied für mich einfach genauso anfühlt“, erzählt sie. Wie bei Asterix im Kampf um den berühmt-berüchtigten Passierschein A38 habe man sie am Set von einer Person zur nächsten geschickt, ohne dass sich irgendetwas getan habe. „Irgendwann hatte ich dann so die Schnauze voll, dass ich schließlich Nena persönlich eine E-Mail zu dem Thema geschrieben hab.“ Sie lacht: „Am nächsten Tag sollte ich mir dann auf einmal eine von fünf Parkbänken aussuchen.“ Ja, Eva kann auch stur sein. Aber wahrscheinlich ist auch das ein Teil dessen, was ihre Authentizität ausmacht.

Der Weg zur professionellen Musikerin

„Self-Made-Musikerin“ – Das ist die Bezeichnung, die die Sängerin für sich selbst wählt. Mit 15 begann sie, Gitarre spielen zu lernen, mit 16 entstand der erste, eigene Song. Damit war eine Berufung geboren und Eva nicht mehr aufzuhalten: Mit ihrer Gitarre im Gepäck nahm sie jede Gelegenheit zu spielen mit, die sich ihr bot. Singer-Slams, Auftritte im Café oder als Straßenmusikerin in der Fußgängerzone – die Sängerin tourte durch ganz Deutschland. „Mir war auch völlig egal, ob es Geld dafür gab oder nicht. Hauptsache ich konnte spielen und Erfahrungen sammeln“, erzählt sie mit dem Blick in weiter Ferne. Die Einstellung zahlte sich aus: Schon zwei Jahre nach ihrem Entschluss, professionell Musik zu machen konnte die Sängerin von ihrer Kunst leben. Das außergewöhnliche daran ist wahrscheinlich, dass Eva völlig ungekünzelt ist. Ihre Texte klingen, als wären sie ihr genauso durch den Kopf geschossen. Sie sind persönlich, entlarvend: „Das nächste Lied habe ich mit 17 für meine Stiefschwester geschrieben. Aber es ist heute nicht mehr so böse gemeint, wie es klingt“, leitet sie im Stadtgarten ihren Song „Nimm dein Leben in die Hand“ ein. Es ist eine offensive Einladung, tief in ihre Seele zu blicken. Ein Tanz auf dem schmalen Grat zwischen Verletzlichkeit und Überlegenheit.

Aber was Eva auf der Bühne sagt, ist authentisch. Spontan, manchmal holprig, aber niemals unecht. Ein paar Mal bricht sie Songs ab, um ihre Gitarre zu stimmen. Manchmal auch, um doch noch kurz eine Geschichte einzubringen, die ihr gerade eingefallen ist. Echt-sein – das ist ihr wichtig: „Ich will keine erfundenen Geschichten erzählen, ich will auch nichts verkomplizieren. Ich schreibe meine Songs so, wie sie passieren, mir oder auch anderen“. Sie lächelt: „Manchen gefällt’s, andere stört das auch. Aber für mich funktioniert das nur so.“ Ein Satz, der viel auf den Punkt bringt. Dass die Sängerin zum Beispiel die Schule vor dem Abitur abbrach, um dem Ruf der Musik zu folgen, ist eine Geschichte, die sie auf der Bühne mit Stolz vertritt und fast trotzig erzählt, als wolle sie von vorneherein alle Anschuldigungen und Gegenargumente im Keim ersticken. Vielleicht nicht vorbildlich. Vielleicht nicht gesellschaftskonform. Auf jeden Fall aber Eva.

…direkt in die Herzen

Und es funktioniert. Sieht man sich während des Konzerts im Publikum um, sieht man auffällig viele Menschen, die mit berührtem oder versunkenem Blick zur Bühne blicken – oder gar ganze Lieder der Sängerin mit dem Handy aufzeichnen, um ein Stück Eva mit nach Hause nehmen zu können. „Das ist für mich mit Abstand das Schönste, was ‘The Voice’ mir mitgegeben hat: So viele Menschen, die zu meinen Konzerten kommen. Quasi die Ernte der Arbeit. Denn so spannend die Zeit auch gewesen ist: Dieser unechte Zirkus kann das Erlebnis des Live-Spielens einfach nicht ersetzen.“ Die Worte einer Künstlerin, die das, was wie tut, von Herzen liebt. Es ist eine besondere Stimmung im Stadtgarten. Fast so, als sei man als Zuschauer zu Gast bei Eva auf der Wohnzimmercouch.

Eva im Netz:
http://www.evacroissant.de/
https://www.facebook.com/evacroissant

 

P.S.: den Originalartikel findet Ihr unter:

http://www.f1rstlife.de/news/details/artikel/willkommen_auf_evas_wohnzimmercouch/

um uns war es ruhig geworden in den letzten Monaten…

…doch nur, wenn man nicht genau hingehört hatte.

Hinter den Kulissen hat sich einiges getan!

Neue Kontakte wurden geknüpft, weitere Locations begutachtet, Rahmenverträge

geschlossen, das bisherige Konzept überdacht, überarbeitet und neu strukturiert.

 

Passend zum Frühlingsanfang sind wir aus unserem Winterschlaf erwacht und bereit in die zweite Runde zu gehen!

 

Wie steht es um Dich?

Möchtest Du SoundOriginalS als Plattform nutzen, um Dich und Deine Musik zu präsentieren?

Dann schick Deine Bewerbung an:   info@sound-originals.de

 

Let the music do the talking!!

 

 

 

Großes Parkfest und 8. Internationales Ballonfestival

am 25.08.2012 im Luisenpark Mannheim

Auch dieses Jahr sorgt der Ballonzauber auf dem Parkfest im Luisenpark wieder für feurige Stimmung! Mit mehr als 20 Ballonriesen startet der internationale Ballon Glow in die nächste Runde. So farbenfroh und vielfältig wie die Ballons, so bunt wird auch das drumherum:

Die Parkfestaktivitäten versprechen wieder ein buntgemischtes Rahmenprogramm.

Gleich zwei große Bühnen sorgen für Partylaune:

Auf der Freizeitwiese lassen es Charles Simmons (“The Voice of Germany”) und Sweat mächtig krachen, während auf der Bühne am Pflanzenschauhaus unsere Newcomerin KRISTINA NEUREUTHER für die musikalische Gestaltung des Abends sorgen wird!

Let the music do the talking und seid dabei!!!

nächste Woche geht es mit Kristina Neureuther ins Studio, um mit den Aufnahmen zu ihrem ersten deutschsprachigen Album zu beginnen.

Den Covershootingtermin haben wir schon hinter uns.

kristinashooting

So Ihr Lieben, was sich längerfristig abgezeichnet hat, ist nun wahr geworden

und um es offiziell zu machen:
Olli Roth hat SoundOriginalS verlassen, um sich jetzt mehr

auf seine eigenen Projekte konzentrieren zu können.
Wir bedauern diese Entscheidung natürlich sehr,

wünschen Olli aber für die Zukunft alles Gute.
Wir setzen uns nun zusammen, um uns neu zu strukturieren….

gebt uns etwas Zeit, dann geht’s mit Vollgas in die nächste Runde!!!

 

Let the music do the talking!!

schonmal ein Live-Konzert im Schaufenster erlebt?

Das Musikhaus Schleile bietet regelmäßig die Konzertreihe der besonderen Art an

389697_321225131292656_1379556678_n

im Juni war Kristina Neureuther zu Gast

weitere Termine könnt Ihr unter www.schlaile.de einsehen

und wir waren dabei!!!

Tausend Dank an unsere tollen Newcomer,

an Olli Roth und seine Band,

an Sabine uns Dirk von der Volksbank Kur- und Rheinpfalz für diese grandiose Gelegenheit SoundOriginalS zu zu präsentieren,

an ALLE Helfer, die unmögliches möglich gemacht haben und natürlich

an unsere aufmerksamen Zuhörer!

Es danken:

lilou

Lilou, die den Abend eröffnet hat

eva

Eva Croissant

anica

unsere Newcomerin ANICA

saies

die Jungs von SAIES

jörg

Jörg Schreiner, der unser Sepecial Guest an dem Abend war

marcel

Marcel Gein alias Perry’OParson

kristina

Kristina Neureuther, die als letzte Newcomerin an diesem Abend an den Start ging

und natürlich OLLI ROTH, SANDRA FRACASSO und das ganze SoundOriginalS-Team

 

Es war einfach fantastisch!!!

« zurückvor »
 

Newcomer

Archiv